Schützenverein Gillersheim am Harz e.V

Luftgewehr - Luftpistole - Kleinkalieber - Lasergewehr

   

                       Einladung und

 

                       Ausschreibung

 

 

                          15. Gillersheimer Sommerbiathlon

                          6.Kreismeisterschaft des KSV Northeim

 

                               21. Mai 2017

 

                                               Veranstalter / Ausrichter:

                                               Schützenverein Gillersheim

 

 

                                               Wettkampfstätte:

                                              Schießstand und Sportplatz

                                              in Gillersheim

 

 

 

                                               Breitensport-Veranstaltung

                                                       und

                                  Offene Kreismeisterschaft des

                                Kreisschützenverband Northeim

 

 

 

 

                                                            www.sv-gillersheim.de

                                                            sv.gillersheim@web.de

 

 

                                                  Ausschreibung       15. Gillersheimer Sommerbiathlon 2017 – Luftgewehr / Laser

 

1.         Teilnahmeberechtigung

1.1      Alle eingeladenen und rechtzeitig gemeldeten Personen sind teilnahmeberechtigt.

1.2      Alterserfordernisse

 

Teilnahme ab 12 Jahre. Schüler, die das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet

haben, dürfen im Wettbewerb Luftgewehr nur starten, wenn eine

Ausnahmegenehmigung der Ordnungsbehörde im Original vorgelegt wird.

Die Teilnahme am Wettbewerb mit dem Anschütz LASER-POWER-Biathlon

 Gewehr ist ab 6 Jahren (Schüler C) möglich.

1.3      Versicherung und Haftpflicht

Für die ausreichende Versicherung seiner Teilnehmer haftet der Verein.

Jeder Teilnehmer nimmt auf eigene Gefahr teil. Haftung für Unfälle und sonstige Schäden übernehmen Veranstalter und Ausrichter nicht.

 

2.         Richtlinien

Alle Wettbewerbe dieser Ausschreibung werden nach der DSB-Sportordnung Teil 8 „Regeln Sommerbiathlon“  durchgeführt.

 

3.         Wettbewerbe

3.1      Allgemein

Sommerbiathlon ist eine Kombination aus Geländelauf und Schießen. Die

Gewehre verbleiben am Stand. Geschossen wird auf Klappscheiben, die aus fünf Spiegeln bestehen. Vom Start aus wird eine Laufrunde zurückgelegt, danach werden fünf Schuss liegend abgegeben. Nach der nächsten Laufrunde werden abermals fünf Schuss abgegeben. Für jeden Fehlschuss gibt es einen Zeitzuschlag von 30 Sekunden. Anschlagsart und ggf. weitere Schießeinlagen siehe Tabelle 4.2. Nach der letzten Laufrunde erfolgt der Auslauf zum Ziel. Die Gesamtzeit wird gemessen.

 

3.2      Gewehre und Munition

 

3.2.1   Allgemeines

 

Zugelassen sind alle handelsüblichen Einzel- und Mehrlader, Luftdruck-, Pressluft- und CO2- Gewehre. Munition: Kaliber 4,5 mm (.177). Die Gewehre sind von den Teilnehmern selbst zu stellen. In geringer Anzahl werden Gewehre vom Veranstalter zur Verfügung gestellt werden.

 

 

3.2.2   Mehrlader

Abzugsgewicht mindestens 500 g.
3.2.3   Einzellader

Munition steht am Stand zur Verfügung

3.2.4   Anschütz LASER-POWER-Biathlon Gewehr

Schüler, für die keine behördliche Ausnahmegenehmigung für das Schießen

mit Luftgewehr erteilt ist, können nur mit dem Anschütz LASER-POWER-

Biathlon-Gewehr teilnehmen.

 

3.3      Schießstand und Scheiben

 

3.3.1   Luftgewehr Scheibenentfernung 10 m

Klappscheiben (5 Spiegel )

Liegendanschlag: Durchmesser 15 mm

Stehendanschlag: Durchmesser 35 mm

 

3.3.2   Anschütz LASER POWER Biathlongewehr

Leuchtziele (5 Spiegel)

Liegendanschlag: Durchmesser 35 mm

 

3.4      Schussabgabe / Treffer

Im Einzelwettkampf hat jeder Teilnehmer je Schießeinlage 5 Schuss Munition, um 5 Treffer zu erzielen.  Für eine Trefferwertung muss die Scheibe vollständig gefallen sein.

 

3.5      Schießbestimmungen / Hilfsmittel

3.5.1   Das Gewehr hat jeder Teilnehmer selbst zu stellen.

Das Anschütz Laser-Power-Biathlon Gewehr wird vom Veranstalter gestellt. In begrenzter Anzahl werden Einzellader-Gewehre vom Veranstalter gestellt.

 

3.5.2   Nach jeder Schussabgabe ist das Gewehr zu entladen.

D. h. im Magazinschacht darf sich kein Magazin, im Lauf kein Diabolo mehr befinden. Die Gewehre verbleiben am Stand.

 

3.5.3   Anschlag

Teilnehmer mit Mehrladergewehr müssen im Anschlag liegend / stehend

Freihand schießen. Im Liegend- und Stehendanschlag ist ein Schießriemen

von 40 mm Breite zulässig. Es ist erlaubt, am Oberarm eine Vorrichtung anzubringen, die verhindert, dass der Schießriemen abrutscht.

 

Teilnehmer mit Einzelladergewehr dürfen zwischen dem Anschlag Freihand und dem Anschlag Auflage wählen.

 

3.6      Laufstrecken

Die Laufstrecken sind als Gesamtstrecken für die Wettbewerbe in Tabelle 4.2 festgelegt.

3.7     Schießfehler                                                                                                                                                                             

           Für jeden Schießfehler gibt es in allen Klassen einen Zeitzuschlag

           von 30 Sekunden.

 

4.         Wettbewerbe und Klassen

Klassen, Laufstrecken und Schießeinlagen siehe Tabelle 4.2.

 

4.1      Startintervall

           Einzelstart in einem Startintervall von 1  Minute.

 

4.2      Einzelwettkampf - Klassen, Laufstrecken, Schießeinlagen

   

  

Klasse

  

 

  

  

Jahrgang

  

  

Lauf-

  

strecken

  

  

Lauf-

  

runden

  

  

Schieß-

  

einlagen

  


 

  

Schüler  männl. C Laser

  

  

Nach   2006

  

  

1600 m

  

  

2   x 800

  

  

L / L

  

 

  

Schüler  weibl.     C Laser

  

  

Nach   2006

  

  

1600 m

  

  

2   x800

  

  

L / L

  

 

  

Schüler männl.  B

  

Laser

  

  

2005   - 2006

  

  

1600 m

  

  

2   x 800

  

  

L / L

  

 

  

Schüler  weibl.     B

  

Laser

  

  

2005   - 2006

  

  

1600 m

  

  

2   x 800

  

  

L / L

  

 

  

Schüler männl. B

  

Luftgewehr

  

  

2005   - 2006

  

  

1600 m

  

  

2   x 800

  

  

L / L

  

 

  

Schüler weibl.  B

  

Luftgewehr

  

  

2005   - 2006

  

  

1600 m

  

  

2   x 800

  

  

L / L

  

 

  

Schüler männl.  A

  

  

2003   - 2004

  

  

1600 m

  

  

2   x 800

  

  

L / S

  

 

  

Schüler weibl.    A

  

  

2003   - 2004

  

  

1600 m

  

  

2   x 800

  

  

L / S

  

 

  

Jugend weibl.

  

  

2000   - 2002

  

  

3200 m

  

  

4   x 800

  

  

L / S / L / S

  

 

  

Jugend männl.

  

  

2000   - 2002

  

  

3200 m

  

  

4   x 800

  

  

L / S/ L / S

  

 

  

Junioren   männl.

  

  

1997 - 1999

  

  

3200 m

  

  

4 x 800

  

  

L / S/ L / S

  

 

  

Junioren   weibl.  

  

  

1997 - 1999

  

  

3200 m

  

  

4 x 800

  

  

L / S/ L / S

  

 

  

Herrenklasse   1

  

  

1987 - 1996

  

  

3200 m

  

  

4 x 800

  

  

L / S/ L / S

  

 

  

Damenklasse   1

  

  

1987 - 1996

  

  

3200 m

  

  

4 x 800

  

  

L / S/ L / S

  

 

  

Herrenklasse   2

  

  

1972 - 1986

  

  

3200 m

  

  

4 x 800

  

  

L / S/ L / S

  

 

  

Damenklasse   2

  

  

1972 - 1986

  

  

3200 m

  

  

4 x 800

  

  

L / S/ L / S

  

 

  

Altersklasse

  

  

1962 - 1971

  

  

    3200 m

  

  

4 x 800

  

  

L / S/ L / S

  

 

  

Damen   Altersklasse

  

  

1962 - 1971

  

  

3200 m

  

  

4 x 800

  

  

L / S/ L / S

  

 

  

Seniorenklasse

  

  

 Ab 1961 u. älter

  

  

3200 m

  

  

4   x 800

  

  

L / S/ L / S

  

 

  

Seniorinnenklasse

  

  

Ab   1961 u. älter

  

  

3200 m

  

  

4   x 800

  

  

L / S/ L / S

  

 

 

Langstrecken-Cup – Klassen, Laufstrecke, Schießeinlagen

 

  

Damen offene Klasse

  

  

 

  

  

7500   m

  

  

3   x 2.500 m

  

  

L   / S/ L

  

  

Herren offene Klasse

  

  

 

  

 

7500 m

 

3 x 2.500 m

 

L/S/L

5.          Wertung

Die Wertung zur Kreismeisterschaft ist an die Mitgliedschaft im

KSV Northeim gebunden. Die Mitgliedschaft ist durch Vorlage der  Mitgliedskarte nachzuweisen.

5.1     Einzelwettkampf

In allen Klassen erfolgt eine Einzelwertung m/w.

5.2      Langstrecken-Cup

 Die Wertung erfolgt in einer offenen Klasse m/w.

 

 

6.       Auszeichnungen

6.1     Einzelwettkampf

Die drei Erstplatzierten Teilnehmer jeder Klasse erhalten eine Urkunde.

Der Erstplatzierte erhält zusätzlich einen Kristallpokal.
Die Auszeichnung der Kreismeister erfolgt durch  den KSV Northeim.

 

 

6.2      Langstrecken-Cup

Die fünf Erstplatzierten erhalten eine Urkunde. Die drei Erstplatzierten

zusätzlich einen Kristallpokal.

 

7.         Startgeld

 

7.1      Das Startgeld ist am Tag der Veranstaltung, beim Empfang der

Startnummern in der Meldestelle zu zahlen.

 

7.1.1      Höhe des Startgeldes je Teilnehmer 

 

Schüler 

 6,00 €

Jungend 

 6,00 €

Junioren m/w   

  6,00 €

Damen/Herren

8,00 €

Mehrfachstart zzgl. 2,50 € für jeden weiteren Start

Nachmeldegebühr  2,00 € pro Start

 

8.    Allgemeines

8.1      Jury

Zusammensetzung gemäß DSB-Sportordnung Teil 8 "Regeln Sommerbiathlon"

8.2      Einsprüche

Für Einsprüche und ihre Behandlung ist eine Gebühr in Höhe von € 30,00 zu entrichten. Einspruchsfrist: 15 Minuten nach Aushang der offiziellen Ergebnisliste.

 

9.       Meldeverfahren

 

Meldungen bitte an:

sv.gillersheim@web.de

 

 

Zeitplan

 

 

10.00 Uhr


Anmeldung / Nachmeldung

Ausgabe der Startnummern

Schießstand und

Sportplatz in

Gillersheim

10.15 Uhr - 10.45 Uhr

Anschießen


11.00 Uhr - 12.30 Uhr

Start Einzelwettkampf Kurzstrecke


13.00 Uhr - 13.15 Uhr

Anschießen Langstrecken-Cup


ca. 13.30 Uhr

Start Langstrecken-Cup


ca. 15.00 Uhr

Siegerehrung


 

Änderungen bleiben dem Veranstalter vorbehalten

 

 

Für den KSV-Northeim und die Kreismeisterschaften:

Kurt Knoke, Präsident des KSV-Northeim

Frank Blumenhagen, Kreissportleiter des KSV-Northeim

 

 

Für den SV Gillersheim

Bernd Linnemann, 1.Vorsitzender des SV Gillersheim

Martin Gebhardt, 2.Vorsitzender des SV Gillersheim

Jörg Schäper, 1.Schießwart des SV Gillersheim

 

Scheckübergabe zur Jugendförderung durch die Volksbank Mitte eG auf den Foto zu sehen v.l. Hauptmann Martin Heinrich, Frau Hillmann von der Voba Mitte, Paul Preußner jun., 1. Vorsitzender Bernd Linnemann